12 Februar 2018 | Düsseldorf Helau!

AEGEE-Düsseldorf im Karnevalsfieber

Das letzte Wochenende stand ganz im Zeichen des Karnevals. Am Sonntag machten sich einige unserer Mitglieder auf den Weg, um gemeinsam mit unseren Freunden von AEGEE-Tilburg Karneval in den Niederlanden kennenzulernen . Nach der Parade wurde dann noch ausgiebig das Tanzbein geschwungen. Aufgeheizt und voller guter Laune wurde im Takt zu den bekannten Karnevalklassikern mit gewippt. Nach dem ein oder anderen Bier viel es auch kaum noch auf, wenn man den (original) deutschen Text zu den holländischen Covern mitgrölte. Mit dem letzten Bus ging es dann wieder nach Düsseldorf, um sich dort dann für den nächsten Tag auszuruhen.

Celebrating Carnival with AEGEE-Tilburg

Am Rosenmontag – der Höhepunkt des rheinischen Straßenkarnevals – ging für AEGEE-Düsseldorf das gemeinsame Feiern in die nächste Runde. Nicht ganz pünktlich gegen 12:30 Uhr hieß es dann an der Königsallee „De Zoch kütt“ und die ersten Wagen des Düsseldorfer Rosenmontagszug rollten an uns vorbei. Gemeinsam tanzen, feiern Kamelle sammeln und gute Laune haben fiel bei strahlendem Sonnenschein nicht besonders schwer. Als Waffen gegen die eisigen Temperaturen dienten uns reichlich Killepitsch und Altbier.

AEGEE-Düsseldorf at the Rosenmontagszug

Das Highlight war dann der Wagen der Band „Die Toten Hosen“. Die Düsseldorfer Punkrocker überraschten nicht nur uns mit ihrem Spontankonzert auf ihrem eigenen Wagen während des Rosenmontagszugs. Aber auch die Bitterböse Satire des Wagenbauers Jaques Tilly war einmal mehr beeindruckend – so zeigte er beispielsweise Teresa May, die die Brexit-Missgeburt zur Welt brachte. Nach dem Zug ging es dann noch auf die Ratinger Straße, um den Tag bei einem Altbier ausklingen zu lassen. Helau!